Eine neue Utopie für Europa.

Artikel 1
Umwelt

Jeder Mensch hat das Recht, in einer gesunden und geschützten Umwelt zu leben.

Artikel 2
Digitale Selbstbestimmung

Jeder Mensch hat das Recht auf digitale Selbst­bestimmung. Die Ausforschung oder Manipulation von Menschen ist verboten.

Artikel 3
Künstliche Intelligenz

Jeder Mensch hat das Recht, dass ihn belastende Algorithmen transparent, überprüfbar und fair sind. Wesentliche Entscheidungen muss ein Mensch treffen.

Artikel 4
Wahrheit

Jeder Mensch hat das Recht, dass Äußerungen von Amtsträgern der Wahrheit entsprechen.

Artikel 5
Globalisierung

Jeder Mensch hat das Recht, dass ihm nur solche Waren und Dienstleistungen angeboten werden, die unter Wahrung der universellen Menschenrechte hergestellt und erbracht werden.

Artikel 6
Grundrechtsklage

Jeder Mensch kann wegen systematischer Verletzungen dieser Charta Grundrechtsklage vor den Europäischen Gerichten erheben.

269,372
Menschen haben unterzeichnet.
19.09.2022
Ferdinand von Schirach und Detlev Buck prämieren Gewinnerfilme von europäischem Filmwettbewerb Aaand Action

Beim Internationalen Filmfestival Film Ohne Grenzen diskutierten Ferdinand von Schirach und Detlev Buck Anfang September in Bad Saarow über die Notwendigkeit neuer europäischer Grundrechte wie von von Schirach in „Jeder Mensch“ vorgeschlagen. Die Stiftung Jeder Mensch e.V. hatte junge Filmemacher:innen europaweit aufgerufen, sich mit den sechs neuen Grundrechten auseinandersetzen und Ideen hierzu filmisch umzusetzen. Unter der Moderation von Gero von Böhm wurden die besten Kurzfilme des europäischen Filmwettbewerbs Aaand Action gezeigt.

Auf die Initiative von Jeder Mensch e.V. hat die Hamburger Firma Glassfrog Films den Filmwettbewerb Aaand Action durchgeführt. In drei Alterskategorien wurden beeindruckende Filme eingereicht. Eine Jury aus erfahrenen Filmemacher:innen und Aktivist:innen, hat sich nun auf die Siegerfilme geeinigt.

Die Gewinner:innen.

Den ersten Platz der Kategorie 10-12 Jahre konnten Anton, Paul und Oskar mit ihrem Film „The Most Fundamental Right? Environment“ belegen. In einem Stop-Motion-Lego-Movie erzählen die drei Brüder von einer grauen Welt, in der es ihnen gelingt, die letzte Pflanze zu retten und eine grüne Oase zu erschaffen. Auch außerhalb der Trickfilmwelt zeigen die Jungs, was die Umwelt ihnen bedeutet, und bauten über 800 Saatbomben. Die Gewinner*innen der Kategorie 13-15 Jahre setzten sich musikalisch mit Artikel 4 (Wahrheit) auseinander. Durch die Zusammenarbeit von Leon, Melina, Anna und Aaron entstand der Song „The Lies“ – ein Plädoyer für eine ehrlichere Welt.  

Sara und Yolanda erstellten einen beeindruckenden Animationsfilm, ebenfalls zu Artikel 4, mit dem Namen „The Political Truth“ und gewannen damit den ersten Preis der Alterskategorie 16-19 Jahre. Der Publikumspreis ging an David, Jona, Gerrit und Vanessa für den Film „Der Grüne Rächer“, in dem mit einem Unternehmen abgerechnet wird, das fälschlicherweise mit seiner Umweltfreundlichkeit wirbt.

Eine Übersicht der zweit- und drittplatzierten Teams, sowie alle Siegerfilme, sind auf der Webseite von Aaand Action zu finden.

 

Weitere Informationen:

https://aaandaction.eu/

Kontakt:

info@jeder-mensch.eu